Ausstellungen

und, und, und bitte

 

home anklicken

 

Februar 2014

Lutz Martin Rathsfeld

Herbst 2013

Horst Reichard – Deutsche Fragmente

Herbst 2013

Anosh Soltani und Rafaela Lichtenberg

im Rahmen der Wiesbadener Fototage

SOMMER 2013

Body Modification von Dominik Klepper

FRÜHLING 2013

20. April… Birgit Glindmeier…. PUPPENZAUBER…

HERBST 2012

Christoph Malchen: Expropiating art

FRÜHLING 2012

Lumara: Mostly Paris

Plakat zum Frühjahrsfest auf dem Platz vor esc-space am 21. April 2012 ab 18 Uhr

WINTER 2012

Oliver Schneider: Bergsinn

HERBST 2011

Michael Krämer: Waldwege

Der Dortmunder Fotograf und Fotodesigner Michael Krämer zeigt drei Serien. Passend zur Jahreszeit könnte dabei auch ein wenig elegische Stimmung aufkommen.

1.Ankommen (eine kleine Bilderreise) … Taxi … und dann ab ins Hotel. Der Page schaltet den Fernseher ein. … Hotelzimmer sehen überall irgendwie gleich aus. … Irgendwo da draußen erkennt man ein Meer und eine Küste. … Warum reist man um die halbe Welt, wenn das Ferne einem letztendlich doch fern bleibt?

2.Spiegelungen. Durch die  schwarzweißen geometrischen Spiegelungen wird das Ursprungsmotiv manchmal bis zur Unkenntlichkeit verfremdet. Eine Ähnlichkeit mit Mosaiken ist nicht zu verleugnen.

3.Waldwege. Der Betrachter gleitet ab in eine Welt der Elfen und Waldschrate – selbst das Licht entwickelt ein Eigenleben … und der Schatten gebiert, was uns normalerweise verborgen bleibt.

30. September 2011

Joachim Sobek: Paper works 2012

 

 

 

 

 

HERBST 2011

Bilder für die Freiheit. Eine Installation der esc-space crew im Rahmen der 7. Wiesbadener Fototage vom 10. bis 25 September 2011

In diesem Kampf um Freiheit, sind die meist mit Mobiltelefonen gemachten Aufnahmen der demonstrierenden Menschen zur zentralen Waffe geworden. Die Instellation der esc-space group macht diese neue Dimension medialer Darstellung zum Thema und präsentiert vids & pics for freedom.

Die Arbeit gewann den Publikumspreis der Fototage.

FRÜHLING 2011

Michael Lebed: From the sidewalk

Menschen in der Stadt. Gibt es ein umfassenderes und doch zugleich so präzise bestimmtes Thema für einen Photographen? Genauer sind es drei Städte, in denen Michael Lebed seine Sekundenaufnahmen auf den Bürgersteigen gesucht und gefunden hat: San Francisco, St. Petersburg und – Wiesbaden.

Michael Lebed ist in Rußland geboren und aufgewachsen und lebt seit langem in Wiesbaden. Seine photographische Ausbildung war klassisch: im St. Petersburger Photostudio Nr. 1. Und Lebeds Straßenphotographie ist auch so klassisch wie ewig modern.

Er hat das Auge für die schnelle Aufnahme. Und erfaßt den Menschen in seinem urbanen Habitat. Reiche und Arme, Entspannte und Gehetzte, Gescheiterte und Schöne. Photographien voller Witz und nie ohne Würde. So soziologisch decouvrierend wie Postkartentauglich. Das haben sie zuletzt bei Cartier-Bresson gesehen.

FRÜHLING 2011

20 Fotografen und 1 Schwindler

Jubiläumsausstellung 5 Jahre esc-space
Unter die Fotografen und Fotokünstler, die esc-space in den vergangenen Jahren präsentiert hat, soll sich ein Schwindler eingeschlichen haben. Guess who? (oder gibt es gar keinen?)

WINTER 2010

Birgit Glindmeier: Mongrel. Aus dem Leben der Chimären

Die Fotografin Birgit Glindmeier arbeitet seit Jahren mit Puppen. Objekte, deren menschenähnliches Aussehen sie zu unseren Stellvertretern macht. Und Glindmeier führt Versuche am Objekt durch. Sie simuliert menschliche Existenz. “Mongrel oder aus dem Leben der Chimären” zeigt emotionslose Intensitäten und erstarrte Dramatik. Es sind nicht nur Puppen – es sind unsere eigenen Trugbilder die Sie in perfekten -analogen- Fotografien abbildet.

HERBST 2010

Stefan Rasch: India at work

FRÜHLING 2010

Rücksturz nach Alphaville – 4. Frühjahresfest

WINTER 2009/10

Der Kabal: asian commercial-Konsum ist Zukunft

FRÜHLING 2009

Yvonne Diefenbach: Territorium

Frühling 2009

3. Frühjahrsfest

WINTER 2008

Lutz Martin Rathsfeld & Thomas Wunsch: Urban traces

HERBST 2008

DER KABAL: human avenue. paris.saigon. istanbul

FRÜHLING 2008

Kabal & BeRoy: Not getting anywhre. a truck cam story

WINTER 2007

Markus Esser: Vor der Amnesie

FRÜHLING 2007

Bernhard Reuß: drive by shooting

WINTER 2007

Frank Schröter: The Green Line

FRÜHLING 2006

Markus Esser: Flowers

HERBST 2006

Jens Sundheim: Summerlin – a community for the 21st century

Herbst 2006

Bernhard Reuss & Jens Sundheim: 5 Jahre DER REISENDE. Jubiläumsausstellung

HERBST 2006

Captain Ross: Trident 3b

FRÜHLING 2006

Der Kabal: Demiurgische Entwürfe

FRÜHLING 2006

Bernhard Reuß: Camera Obscura

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.